Die „Datenspinne“

Das – leicht abgewandelte – Motiv ist eigentlich eine „Datenkrake“ und im Rahmen der Potemka-Ausstellung wurde aus dem Datenkrakensymbol eben eine Datenspinne.
Das Motiv befindet sich im Komplex „Schöne neue Welt“ und ich entschied mich zum Wechseln von „Krake“ zu „Spinne“ aus einem einfachen Grund: mir gefällt die inflationäre Verwertung des Begriffes „Datenkrake“ nicht und eigentlich zeigen die aktuellen Dataminingskandale rund um Facebook und Google das gefühlte Klischee der – im Hintergrund stehenden / im Geheimen wirkenden – Spinne.

Das Original hatte ich um die Jahreswende 2017 / 2018 beim CCC mit meiner Zenit aufgenommen.

Farbmischungen, der rote CDF-Wald

Das Bild entstand rein zufällig während der vielen (!) Farbvergrößerexperimente und ich wunderte mich in der Nachbetrachtung über diese roten Farbspuren. Laut Recherche passiert sowas, wenn man eben – wie ich – nicht warten kann, bis das Papier ausentwickelt wird und eben die helle Dunkelkammerlampe anschaltet. Das Motiv wurde auch bei der Ausstellung „Things will never be the same again“ präsentiert.