„Schlaflos in Leipzig“

Während einer schlaflosen Nacht veröffentlichte ich diese Motive auf irgendeiner der Socialmedia-Kanäle. Die Bilder haben eigentlich nichts mit Schlaflosigkeit zu tun, erinnerten mich jedoch an die Wahrnehmungsstörungen, die ich nach bspw. Nachtschichten habe (Farbspektrum und Lichtpunkte mit umgedrehten Smileys).
Aufgenommen mit der Zenit + „Monsterbokeh“, gesoaked nach dem Rezept: RW-Pi-MW/TH-08-2018

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Danke für die schönen Bilder, die mich sofort angesprochen haben. Da es bei mir auch oft spät wird und ich häufig lange arbeite, kann ich die Atmosphäre der Bilder sehr gut nachempfinden.

    Abendliche Grüße aus Weimar,
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − fünfzehn =