Vor einigen Tagen kontaktierte mich die Redakteurin des Magazins „ALTER / ANALOG“ via Instagram-Nachricht. Sie zeigte sich von meinen Experimenten begeistert und nach Quercheck auf ihre Person entdeckte ich sehr interessante Resultate auf der Webseite der Tania Kaaz. Sie beschreibt dort recht genau diverse Filmeinweichungsrezepturen auf Basis von Rotwein, Vodka/Hartalk oder auch Zitronensaft. Das Gespräch war sehr interessant und wir diskutierten auch über die Eigenschaften von Harnstoff / Urin / Pee (siehe meine Ergebnisse auf Peenolbasis in diesem Blog).

Hier die Ergebnisse aus dem ersten Soaked Film in Pee Experiment.

Bei dieser Reihe wurde der Film nach dem Belichten ca. 5h in Urin eingelegt.