Postlicht – Ausstellung in Leipzig

Vor einiger Zeit sprach mich die liebe Christin Franke (Kunst der Freiheit, Leipzig) an und befragte mich bzgl. meiner Motivation zu einer gemeinsamen Ausstellung.

Obwohl mir die Zeit für derartige Auftritte fehlt, begeisterte Sie mich durch die Argumentation rund um das Handwerk (!) der analogen Fotografie. Nach einer erstaunlich kurzen Vorbereitungszeit entstand der Name „Postlicht“ und der beschreibt im Grunde die Frage: „Was kommt nach der visuellen Wahrnehmung der Welt?“ 😉 Die vielen Antworten auf diese „MetaFrage“ werden in der Galerie gern gegeben. 🙂

Ausstellungsflyer mit Künster_innen-Liste

Rahmendaten, Öffnungszeiten

kunstderfreiheit.com

Helmholtzstrasse 1 04177 Leipzig

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag: 16.00-19.00 Samstag: 10.00-13.00

Jede Menge Tiere / Portfolioerweiterung auf Hinweis der Agentin

1.) Die Katzen von Geithain 

Diese 2 Hübschen liefen mir während einer Städtetour über den Weg und ich erinnerte mich neulich an die Motive, als ich mich fragte, wie gut sich via VanDyke-Edeldruck Fellstrukturen abbilden lassen.

2.) Die zwei Püppies

Diese Reihe zeigt die Doggendamen „Frieda“ und „Melody“. Beide sind leider viel zu früh verstorben und sie waren bei mir gern gesehene Feriengäste.

3.) Die Eichhörnchen von Leipzig

Die Ausgangsmotive stammen von meinem lieben Neffen Henning B. (aka zoron/zo_ron) und wurden im ClaraPark aufgenommen.