Diverse Abzüge auf Basis einiger Kiev60-Negative. ORWO-Dokumentenpapier-LITH


Text to Speech

Materialien: S/W und Farbnegative, Mittelformat. Orte: "irgendwas" und "irgendwo" in St. Hipsterhausen.

Ausritt mit „Natasha“ (Kiev60) und einem überlagerten / abgelaufenen Portra400


text to speech

Entwicklung: Standverfahren (90min Entwickler -> 90min Bleiche -> 15min Fixieren -> 3min Stabilisator)

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Portra VC 160 (Nr.03)


Convert Text to Speech

Standentwicklungsverfahren mit der Digibase-Chemie und Finalisierung der Probeläufe vom Osterwochenende.

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Fujicolor (Datum: unbekannt)


iSpeech

Weil ich zu einer gewissen Faulheit neige, recherchierte ich etwas zu - naja - "alternativen Entwicklerverfahren" rund um C41 und entschied mich zum Standverfahren. Das sieht so aus:

  1. 60 Minuten Entwickeln mit 1 Minute zu 15 Sekunden "Kipp"
  2. 60 Minuten Bleichen mit 1 Minute zu 15 Sekunden "Kipp"
  3. 7 Minuten Fixieren mit 30 Sekunden "Kipp"
  4. 3 Minuten Stab-Bad
  5. Wässern + Netzbad

Zwischen den Schritten wird der Film selbstverständlich - wie bekannt - gewässert und ich achtete nicht auf die korrekte Temperatur. Die Negative machen einen sehr guten Eindruck und bei mehr Lust + Muße teste ich deutlich längere Entwickler + Bleichzeiten durch.

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Portra VC 160 (Nr.02)


https://www.ispeech.org/text.to.speech

Ort: Plagwitz / Lindenau (Karl Heine Straße, Westwerk). Entwicklung via Digibase-Chemie, Standentwicklung, Film: 06-2021 abgelaufen