Einführungsveranstaltung – Kiev88

Vor 2 Wochen (?) hat meine wunderschöne russische Dame (die Kiev80) gesagt: „Johannes, ich verlasse Dich“ und das sah so aus, dass eben hinten das Alu-Verschlusstuch seinen Geist aufgab. Das war nicht nur ein simpler technischer Defekt, sondern ein regelrechtes Zerfetzen mit Splitter in meinen Fingern.

Also: für einen schmalen Taler (50EUR!) einen Kiev88-er Body und Magazin der Bucht geschossen und hier ist das neue Arbeitsschwein. Der erste Eindruck ist pauschal sehr (!) gut. Das Teil wirkt stabil, sehr robust (Hallo … die Russen wussten immer, was die da anstellen!) und bis auf die Mattscheibe sehe ich keine Unterschiede zur 80er Kiev.

Gut. Die Pseudobelederung ist natürlich runter u. das Innenleben war etwas siffig, aber (!) bei vollmechanischen Kameras lassen sich Trivialmängel schnell beseitigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × vier =