Große „Runde“ mit diversen Eichmotiven.


iSpeech

Ich beobachte speziell bei Moersch EasyLith, dass der Ansatz sich relativ schnell abnutzt und weil ich ressourcensparend arbeite, werden immer kleinformatige Papiere quasi als Abschluss einer Runde belichtet und entwickelt.

Hier kommen immer die Orwo-Papiere zum Einsatz. Sie sind sehr robust, verlangen wenig Belichtung und reagieren schnell auch bei abgenutzten Entwicklerchemikalien. Sprich: perfekte Lückenfüller und man kann sich im Nachgang noch überlegen, was man mit den Ergebnissen anstellen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − neun =