Momentaufnahmen aus der Swiderski – Maschinenfabrik

Dieses Mal mit der Hasselblad, weil ich u.a. da die Leistung prüfen wollte. Witzig an der Stelle: die Motive sollten ursprunglich in einer etwas besonderen Ausstellung einem interessierten Publikum präsentiert werden. Leider wurde der Präsentationsgedanke sehr schnell beiseite gelegt, weil Corona dazwischen kam und ich den Eindruck gewann, dass meine Werke als simple Dekoartikel benutzt werden sollten.

Egal: die Swiderski war mein erstes Lostplace, sie steht in der Zschocherschen Straße und ist wohl das wichtigste touristisch erschlossene Objekt in dem Bereich der Urbex-Fotografie. Sie ist auch der Grund, warum ich mich aus dem Bereich zurück gezogen habe. Sprich: die Bilder und die Bildsprachen sind in der Szene immer gleich und daher langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + 10 =