Kleine Momentaufnahme mit einem überlagerten C41-Film.


https://www.ispeech.org/text.to.speech

Die Nachgespräche waren interessant: man spiegelte mir sofort, dass ich in ähnlichen Konstellationen gefälligst die Personen immer und immer wieder zu fotografieren habe. Für mich schräg, Grund: eigentlich habe ich absolut keine Ahnung von Bildgestaltung (Achtung: Selbstwahrnehmung) und es wundert mich, dass meine fixierte Sichtweise durchaus interessante Emotionen erzeugen kann.

Bei der Galerie waren beteiligt: https://www.instagram.com/le_petit_franz/ und https://www.instagram.com/woodunconvision/

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Portra VC 160 (Nr.03)


Convert Text to Speech

Standentwicklungsverfahren mit der Digibase-Chemie und Finalisierung der Probeläufe vom Osterwochenende.

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Fujicolor (Datum: unbekannt)


iSpeech

Weil ich zu einer gewissen Faulheit neige, recherchierte ich etwas zu - naja - "alternativen Entwicklerverfahren" rund um C41 und entschied mich zum Standverfahren. Das sieht so aus:

  1. 60 Minuten Entwickeln mit 1 Minute zu 15 Sekunden "Kipp"
  2. 60 Minuten Bleichen mit 1 Minute zu 15 Sekunden "Kipp"
  3. 7 Minuten Fixieren mit 30 Sekunden "Kipp"
  4. 3 Minuten Stab-Bad
  5. Wässern + Netzbad

Zwischen den Schritten wird der Film selbstverständlich - wie bekannt - gewässert und ich achtete nicht auf die korrekte Temperatur. Die Negative machen einen sehr guten Eindruck und bei mehr Lust + Muße teste ich deutlich längere Entwickler + Bleichzeiten durch.

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Portra VC 160 (Nr.02)


https://www.ispeech.org/text.to.speech

Ort: Plagwitz / Lindenau (Karl Heine Straße, Westwerk). Entwicklung via Digibase-Chemie, Standentwicklung, Film: 06-2021 abgelaufen

Testlauf mit der Kiev60 und einem abgelaufenen Portra VC 160


Convert Text to Speech

Ort: Plagwitz / Lindenau (Karl Heine Straße, Westwerk). Entwicklung via Digibase-Chemie, nach Anleitung, Film: 06-2021 abgelaufen